Alle Regionen

Keine Lieferanten gefunden

32 Via dei Birrai

32 Via dei birrai wird gegründet im Juni 2006 aus einer Idee von drei Freunden, die zwar aus unterschiedlichen Fachrichtungen kommen, jedoch eine Leidenschaft teilen: eine neue Art, Bier zu brauen zu entwickeln. Jahr für Jahr zeigt sich, dass nach der Einführung der Wachstum konstant ansteigt und die Idee funktioniert.

Das 32 Bier ist zum Kultbier geworden. Die schrittweise Einbeziehung von gut ausgewählten Mitarbeitern hat uns zu einer grossen jungen und dynamischen Familie zusammengefügt, die durch starke ethische Werte und dem gemeinsamen Ziel, das Projekt stetig zu entwickeln, vereint ist.

32 ist mittlerweile eine weltbekannte Marke.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.32viadeibirrai.it

Agriform

Gegründet im Jahr 1980 im Herzen der Po-Ebene, ist Agriform heute im Bereich Herstellung, Reifung, Verpackung und Vermarktung typischer Käsespezialitäten aus dem Veneto und weiterer italienischer Regionen tätig.

Die von Agriform vermarkteten Produkte stammen aus einem Gebiet, das sich seit jeher ganz besonders der Herstellung von Käsesorten höchster Güte unter strengster Einhaltung traditioneller Produktionsverfahren und einer sorgfältigen Auswahl der Rohstoffe gewidmet hat.

Die Leidenschaft für Spitzenleistungen und die Ausrichtung auf Qualität leiten das Wirken des Unternehmens Tag für Tag und haben es zum führenden venetischen Hersteller von Käsespezialitäten wie dem Grana Padano, dem Asiago, dem Piave und weiteren regionaltypischen Käsesorten mit geschützter Ursprungsbezeichnung gemacht. 

Mit der Marke »Oro del Tempo« bietet Agriform eine Auswahl typischer Käsesorten mit langer Reifezeit, deren Reifungsprozess von den betriebsinternen Käsemeistern unmittelbar verfolgt wird. Vervollständigt wird das Angebot durch die Einwegkäsereibe „Gira e Gratta“, der modernsten Art, den Grana Padano zu genießen.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.agriform.it

Antichi saperi

Ohne Vergangenheit gibt es keine Zukunft – ein tief verwurzeltes Wissen derjenigen, die mit Bodenbewirtschaftung gross geworden sind. Dieses ist das Prinzip, auf welchem Antichi sapori gründet. Produkte, in denen Qualität und Reinheit die perfekte Vereinigung erfahren.

Die Überwachung der Produktionskette ist dank hauseigenen Weinbergen möglich. Die ausschliessliche Verwendung von frischem Traubenmost aus unserer Region garantieren ein 100% italienisches Endprodukt: dies sind die Werte von Anichi sapori – der gute Essig, der von Weitem kommt, um weit zu gehen.

Zu den Produkten

Region: IT-45
Webseite: www.acetomodena.it

Benedetti

Die Benedetti Familie ist seit dem frühen 900 im Weinbau aktiv. Im Jahr 1995, entschieden sich die Brüder Giuseppe, Davide und Simone, nachdem sie ihren Vater am Rebberg vielen Jahren hilft, entschieden die Zügel des Unternehmens zu übernehmen. Im Jahr 2003 produzierte er die erste Amarone zum Verkauf an die Öffentlichkeit, mit großem Erfolg. Heute ist das Unternehmen besteht aus 14 Hektar Rebfläche in der Region Valpolicella und exportiert in mehr als 15 Ländern auf der ganzen Welt. Pater Luigi, sieht immer noch stolz auf die Arbeit der Kinder, zur Verfügung seiner großen Erfahrung machen. Unser Motto ist „von der Erde bis in die Flasche, einem Mantel.“ Tatsächlich folgt unser Unternehmen die Erstellung ihrer Weine seit dem Anbau von Reben; Diese sorgfältige Aufmerksamkeit, verbunden mit Liebe zu unserem Land, zu diesem wunderbaren Produkt führte, das Valpolicella in allen Arten ist.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.cantine-benedetti.com

Borgo Scopeto

Borgo Scopeto ist ein landwirtschaftlicher Betrieb mit einer Gesamtfläche von über 500 Hektar. Er liegt in der sienesischen Gemeinde Castelnuovo Berardenga, auf einer Höhe zwischen 350 und 420 Metern, überwiegend

auf Lehm-Mergel-Gestein mit Anteilen von kalkhaltigem Sandstein. Zur Zeit werden etwa 70 Hektar

Betriebsfläche für den Weinanbau genutzt und dagegen ungefähr 50 Hektar für die Olivenhaine.

Die Gebäude und landwirtschaftlichen Bauten nehmen etwa 6 Hektar ein, der restliche Grund und Boden ist von Wäldern bedeckt. Der interessanteste Teil des Borgo mit herrschaftlichen Häusern und eleganten Gärten

sowie zahlreichen Gebäuden, die früher einmal für handwerkliche und landwirtschaftliche Tätigkeiten genutzt

wurden, stammt aus dem Mittelalter. Auch aus verschiedenen späteren Epochen finden sich zahlreiche

architektonische und künstlerische Merkmale.

Alle diese Gebäude im historischen Kern des Borgo wurden unter der Leitung von Fachleuten mit besonderer

Umsicht und unter Verwendung alter Materialien restauriert. Die Gruppe der wichtigsten Gebäude wird das Relais beherbergen, ein Hotel auf gehobenem Niveau, das sich harmonisch in seine Umgebung einfügt.

Der ursprüngliche architektonische Reiz und die besondere Atmosphäre bleiben erhalten.

Zu den Produkten

Region: IT-52
Webseite: www.borgoscopeto.com

Caffè Carraro

Kaffee ist ein Produkte mit einer langen Geschichte und Tradition. Schon früher sah man Kaffee als ein Luxusgut, und auch heute erfreuen sich Genießer an den wertvollen Aromen feinster Sorten.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.caffecarraro.it

Calugi

Calugi Pilze und 1987 in Castel geboren Trüffel, in der Toskana in der Nähe von Florenz: hier, in einem berühmten Gebiet für sein Naturerbe, wachsen den „König der Tabelle“, die Trüffel, die sein Großvater Antonio mit außerordentlicher Leidenschaft suchte bereits in der zweiten Hälfte del1800.

Die Erfahrung und das Engagement für die Enkel weitergegeben haben im Laufe der Zeit auf eine Struktur geschaffen, die höchste Qualitätssicherung in der Sammlung und Erstellung von Produkten auf Basis von Trüffel, Pilzen und anderen Früchten der Erde worden ist. Alle unsere Vorschläge folgen der Philosophie, die immer ausgezeichnet hat Stefania Calugi: bieten gesunde und gesunde Produkte, während die traditionellen Aromen beibehalten, wie jeden Tag auf dem Tisch zu finden.

Zu den Produkten

Region: IT-52
Webseite: www.tartufi.it

Cantine di Dolianova

Die Cantine di Dolianova wurden vor über einem halben Jahrhundert in der Hügellandschaft des Parteolla in Südsardinien ins Leben gerufen. In der Gegend, die auf eine uralte Geschichte des Weinbaus zurückblickt, gedeihen seit jeher einige der wertvollsten Rebsorten der Insel.

Die Weine der Cantine di Dolianova werden heute mit derselben Sorgfalt und Liebe erzeugt, die die Weine aus diesem Anbaugebiet berühmt gemacht haben. Viele von ihnen können sich der kontrollierten Ursprungsbezeichnung (D.O.C.) und der geschützten geografischen Angabe (I.G.T.) rühmen, die ihre Qualität und die Achtung der Tradition unterstreichen.

Zu den Produkten

Region: IT-88
Webseite: www.cantinedidolianova.it

Caparzo

Caparzo erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 200 Hektar. 90 davon werden für den Weinanbau genutzt, die Weinberge liegen auf verschiedenen Hügeln der Gemeinde Montalcino in den besten DOCG-Gebieten. Caparzo, La Casa, La Caduta, Il Cassero und San Piero Caselle liegen auf einem hügeligen Gebiet auf einer Höhe zwischen 220 und 300 Meter über dem Meeresspiegel. Der Boden ist in Caparzo sandiglehmiger Natur; in La Casa herrscht Schiefergestein-Ton (Galestro) vor; in La Caduta ist ein Sandsteinboden vorherrschend, der reich an Skelettanteilen ist; Il Cassero hat einen sandig-steinigen Boden mit Ton-Schiefergestein; San Piero Caselle hat einen sandig-lehmigen

Boden. Der Lage der Weinberge, der Beschaffenheit der Böden und den hier herrschenden Mikroklimata verdanken die Weine von Caparzo ihre Fülle, ihre Langlebigkeit und ihren Charakter.

Traditionsgemäß liegt der Sangiovese Grosso an erster Stelle.

Unabhängig von den jeweiligen klimatischen Veränderungen erlauben uns die strategischen Positionen der Weinberge mit ihrer unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit, jedes Jahr Weine bester Qualität zu erzeugen.

Zu den Produkten

Region: IT-52
Webseite: www.caparzo.it

Conca D'Oro

Mitten im Herzen der historischen Prosecco-Weinstrasse, dem DOC Gebiet des Proseccos, inmitten der grünen und fruchtbaren Hügel zwischen Conegliano und Valdobbiadene, liegt der Landwirtschaftsbetrieb Conca D'Oro. Die Familie Cimetta widmet sich seit Generationen einer antiken Leidenschaft: der Kunst der Weinherstellung.

Das Familienunternehmen besitzt eine moderne Kellerei, die sich harmonisch in die traumhafte Hügellandschaft einfügt. Die Kombination aus Jahrhunderte alter Tradition und innovativer Umsetzung garantiert einzigartige Produkte. Das Wissen der Weinherstellung wird von klein auf an die Kinder weitergegeben und stellt das grösste Potential für die Zukunft dar.

Die Rebberge bilden eine charakteristische Muldenform, die der Kellerei den Namen gab ('Conca' bedeutet Mulde). In dieser Form herrscht ein Mikroklima, das geschützt vor Wind eine ideale Sonneneinstrahlung geniesst.

Während der Zeit der Traubenlese entwickeln sich Düfte von Wiesenblumen, die sich in diesem geschützten Umfeld zart mit dem Duft der reifen Trauben und der Kernobstbäume vermischen. Durch die sorgfältige Verarbeitung der Trauben finden sich diese Noten auch in den Erzeugnissen der Fattoria Conca d'Oro wieder.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.fattoriaconcadoro.com

D'Agrigento

Das innovative Weingut d'Agrigento wurde im Jahr 2006 mit dem Ziel gegründet, traditionelle sizilianische Weine neu zu interpretieren und unter Einsatz modernster Technologien zu produzieren.

Die Einführung innovativer Produktionsverfahren sowie die Nutzung alternativer Energien setzen neue Massstäbe in der Weinproduktion. Insgesamt wurde eine Fläche von mehr als 800 m2 mit

Das neue grosszügige Produktionsgebäude, das von den Architekten des Studio Fontanesi in Rom im Stil des traditionellen sizilianischen 'Baglio' entworfen wurde, liegt wenige Kilometer von den historischen Tempeln und dem Zentrum der Stadt Agrigento entfernt.

Ein junges und dynamisches Team, das jahrhundertealte Familientraditionen weiterführt und einen engen Bezug zum Terroir hat, präsentiert einzigartige Weine, die eine perfekte Symbiose zwischen Tradition und Innovation verkörpern und den unverkennbaren Stil des Önologen Tonino Guzzo erkennen lassen.

Zu den Produkten

Region: IT-82
Webseite: www.vinidagrigento.it

Elisabetta Abrami

Mit der Leidenschaft für Qualität, welche bei den Werten von Franciacorta begrüßt wird, ruht Vini Elisabetta Abrami noch auf zwei anderen Stützen: biologischer Weinbau und Pinot Noir.

 

Mit biologischem Weinbau meinen wir ein gesundes Vorgehen mit der Bewirtschaftung der Trauben und des Prozesses der Weinproduktion. Im ersten Fall ist die Nutzung von Pestiziden vermeidet worden und im zweiten Fall ist das Hinzufügen von Sulfiten auf ein Minimum des Standars reduziert worden. Unsere Bemühungen und unser Glaube waren der Schlüssel, wie durch das IMC Zertifikat für biologischen Weinbau bestätigt wurde.

 

Mit dem Pinot Noir beabsichtigen wir eine tiefe und verwurzelte Liebe für diese dunkle und mächtige Traube, welche zwar nicht einfach anzubauen ist, jedoch durch richtigen Anbau seine Persönlichkeit völlig entfalten kann. Es entwickelt sich eine starke und einzigartige Traube, die für unsere Weintypologie ausgewählt wurde, vor allem im Fall des Rosé und des Millesimato.

 

Unsere Leidenschaft hat schon großartige Ergebnisse in diesen Jahren erbracht, wie zum Beispiel das Erlangen eines Goldenen Sterns des Touring Club Italiano für den Rosé. Dies bedeutet nicht weniger Aufmerksamkeit für unseren Franciacorta Wein, der auf Chardonnay basiert. Tatsächlich wurde unser Satén 100% Chardonnay als einer der hundert besten Weine Italiens in 2013 ausgezeichnet.

Zu den Produkten

Region: IT-25
Webseite: www.vinielisabettaabrami.it

Eméra

Im Keller des Landgutes sind alte Tröge erhalten, welche für das besondere Erlebnis des Auspressens der Trauben mit blossen Füssen als Tradition aufleben wird.

Nebst der Vielfältigkeit älterer Sorten wie Primitivo, Negroamaro und Fiano, sind internationale Rebsorten wie Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon und Chardonnay einer rigorosen Mikroeinzonung folgend, eingepflanzt worden.

Der Keller ist auf 3 Etagen erbaut und nutzt das natürliche Gefälle von 7 M ü Meer und 13 weiteren Metern in der Tiefe, so dass das komplette Dach des Kellers von Rasen überdeckt ist. Dies garantiert die nötige thermische Isolierung und trägt somit erheblich zur Energiekostensenkung bei. Darüberhinaus wird das Regenwasser in einer natürlichen Reinigungsanlage gesammelt, wo Papyruspflanzen das Wasser reinigen und dieses für die Bewässerung eines kleinen Kräutergartens und in sehr trockenen Perioden auch für die Rebberge wiederverwendet werden kann.

Zu den Produkten

Region: IT-75
Webseite: www.claudioquarta.it

Frentana

Cantina Frentana ist eine im Jahre 1958 gegründete Genossenschaft. Es war der zweite entstandene Weinkeller der Abruzzen, Dank des Werkes von Dr. D’Agostino, eines Dorfarztes, der es verstand die Weinbauern der Umgebung zusammenzuführen. Der Ursprungsbau des Kellers ist auch heute noch in der “Torre Vinaria”, also im Turm sichtbar, der für die ganze Umgebung einen Leuchtturm repräsentiert. Der Meeresbrise und der Bergluft ausgesetzt, entfaltet sich hier eine Vielfalt an renommierten Trauben der gleichnamigen Weinen (Pecorino, Passerina, Cococciola) welche ausgezeichnet für die Reifung in der Flasche sind. Für einige unter den Weinen folgt die Reifung in Fässern und Barriques und die Alterung in der Flasche um einzigartige Produkte ins Leben zu rufen.

Zu den Produkten

Region: IT_65
Webseite: www.cantinafrentana.it

Gelso della Valchetta

Die Reben des Hauses Gelso della Valchetta wurden im Jahr 1997 vom Ehepaar Marco und Mapi Caldani mit viel Sorgfalt und Leidenschaft auf den familieneigenen Hügeln im Norden Roms angelegt.

Sechs Jahre später, im Jahr 2003, hat die junge Cantina, unter Aufsicht der Önologin Graziana Grassini, ihre ersten beiden Spitzenweine abgefüllt, der rote Gelso und der weiße Lilium.

Die Spitzenqualität dieser Tropfen ist ausschließlich auf traditionelle Anbaumethoden und die Güte des Bodens zurückzuführen. Hinzu kommt die Liebe zum Weinanbau, die den gesamten Produktionsprozess begleitet und die mit dieser Hingabe nur von einem Familienbetrieb geleistet werden kann.

Zu den Produkten

Region: IT-62
Webseite: www.gelsodellavalchetta.com

Lento

Dieser Landzipfel im Herzen Kalabriens, der die schmalste Stelle Italiens bildet, bietet eine wunderschöne und einzigartige Sicht auf das Thyrrenische und das Ionische Meer. Das Hellblau des Himmels und des Meeres, das Rot der Erde und das Grün der Weinreben prägen die Landschaft. Auf diesen Hügeln liegt inmitten von Weinbergen das malerische Weingut, dass mit viel Engagement und Leidenschaft für traditionelle und hochwertige Weine von der Familie Lento geführt wird.

Beim Anblick dieses historischen Gebäudes könnte man meinen, dass die Zeit still gestanden hätte. Im Herzen der Cantina lagern Barrique-Fässer aus französischer Eiche, in denen eine Auswahl von Qualitätsweinen auf natürliche Weise reift. Auch heute noch werden die Arbeitszyklen von den Jahreszeiten und der Entwicklung der Reben geprägt, wenn gleich die Prozesse auf technisch höchstem Niveau von dem erfahrenen Önologen Lorenzo Landi überwacht und begleitet werden. Jede Flasche, die den Namen Lento trägt, verkörpert ein Stück Lebensphilosophie und Tradition.

Zu den Produkten

Region: IT-78
Webseite: www.cantinelento.it

Leonardi

Acetaia Leonardi ist ein familiär betriebener landwirtschaftlicher Betrieb, der in der Produktion von Aceto Balsamico di Modena spezialisiert ist und viele andere damit verbundene Spezialitäten anbietet.

In Modena situiert, produziert die Familie seit mehr als 4 Generationen Produkte nach alter Tradition aus Trauben von Trebbiano und Lambrusco.

Die Besonderheit dieses landwirtschaftlichen Betriebes ist, dass alle Produktionsschritte auf dem eigenen Gut geschehen: von der Traubenernte zur Pressung, Gärung und Alterung des Saftes in den typischen Holzfässern. Die Produkte sind 100% natürlich, ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Karamellzusatz. Der Geschmack und die typische dunkelbraune Farbe entstehen einzig durch die lange Alterungsphase in den Holzfässern gepaart mit der Leidenschaft der Familie, ihr Wissen von Generation zu Generation diese exklusive Tradition seit 1871 weiterzugeben.

Zu den Produkten

Region: IT-45
Webseite: www.acetaialeonardi.it

Loison

Tradition ist unsere Hauptzutat, Leidenschaft die Wärme, die unsere Öfen einheizen. Seit 3 Generationen kreieren wir Feingebäck welches heute auf den Tischen in aller Welt zu finden sind.

Mit den Anfängen von Nonno Tranquillo übergeben an seinen Sohn Alessandro und nun weitergeführt von dessen Sohn Dario Loison kommen über 75 Jahre Erfahrung und Fortschritt zum Tragen.

Die Zutaten werden täglich mit grösster Sorgfalt ausgewählt unabhängig der Höhe der Kosten. Wenn immer möglich werden Produkte des Slow Food Labels vorgezogen. Rohstoffe aus kontrolliert italienischer Herkunft, frische Eier aus sicherer Aufzucht, nur bestes Mehl, italienischer Zucker, alles für ein durchwegs echtes und exklusives Endprodukt.  Das Feingebäck wird mit natürlicher Hefe, welcher aus den Gärungsprozessen entsteht, täglich frisch hergestellt. Ein Panettone Loison benötigt 72 Stunden geduldige liebevolle Verarbeitung.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.loison.com

Luca Ferraris

Die Geschichte des Unternehmens begann, als mein Urgroßvater Luigi nach Amerika ausgewandert und während der „Goldenen Rush“ in California Gold fand. Dank diesen Erträgen und meiner Urgroßmutter Teresa, die in Italien geblieben war, war er in der Lage seine Träume zu verwirklichen. Im Jahr 1921 konnte er in der Tat, das Haus in der Via al Castello kaufen, wo sich bis vor kurzem das Unternehmen befand und wo sie nach wie vor auf den historischen Kellern der Familie leben. Zwei Jahre später kaufte mein Großvater Martino (mit vielen Opfern) die „Casot“, die nichts anderes als ein Landhaus in der Mitte von einem Grundstück von 40.000 Quadratmetern waren, wo sich heute eines der repräsentativsten Weinberge des Unternehmens befindet. Mein Großvater pflanzte die Weinberge um und kaufte dann ein paar Fässer. Seine eigene Produktion, verkaufte er zu Beginn dem Großhandel und an die Händler. Später in Demijohns an private Verbraucher.

Heute ist Ferraris der führende Verarbeiter der Ruchè-Traube im Piemont. Diesen Erfolg verdanken wir meinen Vorfahren, die Ihr Leben die Azienda Agricola Ferraris investiert haben.

Zu den Produkten

Region: IT-21
Webseite: www.ferrarisagricola.com

Marcati

Im Jahre 1919 experimentierten die Brüder Pietro und Luigi Marcati in der familieneigenen Apotheke mit verschiedenen Aufgüssen und Extraktionsmethoden.  Schnell hatte es sich in Verona herumgesprochen, dass in dieser Apotheke hervorragende Produkte zu kaufen sind. 1929 gründeten die Brüder eine industrielle Produktionsstätte, die während des zweiten Weltkrieges zerstört wurde. Nach dem Wiederaufbau wurden die Produkte auch im Ausland bekannt, zuerst in Europa, danach auf der ganzen Welt.

Noch heute ist die Basis aller Marcati-Produkte das alte Rezeptbuch von Herrn Pietro. Diese Rezepte sind die Frucht von jahrelangen Experimenten und Verfeinerungen, bis die originellen Produkte so einzigartig und unvergleichlich wurden.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.gaglianomarcati.it

Montecappone

Das Unternehmen Montecappone wurde Ende der 60er Jahre in Jesi gegründet. 1997 hat die Familie Bomprezzi-Mirizzi die Firma gänzlich übernommen, samt den Reben erneuert und den Weinkeller vergrössert. Für die Familie bedeutet Wein eine Passion.

Sie haben bereits 1957 als Weinhersteller in Rom angefangen; heute betreiben sie eine eigene Önothek – eine der höchst qualifizierten in der Hauptstadt.

Der Grundgedanke oder mehr die Hauptaufgabe des Unternehmens besteht darin, die Weinreben zu ihrem Besten hervorzuheben, insbesondere die gleichnamigen Verdicchio, den Montepulciano und den Sangiovese.

Akkurate Selektion der Trauben in den Rebflächen, niedrige Erträge pro Hektar, Tests in den Reben und im Weinkeller, Zusammenarbeit mit qualifizierten Fachmännern kombiniert mit der Leidenschaft für den Wein, was schon seit jeher die Familie begleitet. Dies sind die die essenziellen Elemente, welche die Weine von Montecappone besonders machen.

Zu den Produkten

Region: IT-57
Webseite: www.montecapponevini.it

Portoghese

Die Geschichte des Unternehmens begann, als mein Urgroßvater Luigi nach Amerika ausgewandert und während der „Goldenen Rush“ in California Gold fand. Dank diesen Erträgen und meiner Urgroßmutter Teresa, die in Italien geblieben war, war er in der Lage seine Träume zu verwirklichen. Im Jahr 1921 konnte er in der Tat, das Haus in der Via al Castello kaufen, wo sich bis vor kurzem das Unternehmen befand und wo sie nach wie vor auf den historischen Kellern der Familie leben. Zwei Jahre später kaufte mein Großvater Martino (mit vielen Opfern) die „Casot“, die nichts anderes als ein Landhaus in der Mitte von einem Grundstück von 40.000 Quadratmetern waren, wo sich heute eines der repräsentativsten Weinberge des Unternehmens befindet. Mein Großvater pflanzte die Weinberge um und kaufte dann ein paar Fässer. Seine eigene Produktion, verkaufte er zu Beginn dem Großhandel und an die Händler. Später in Demijohns an private Verbraucher.. 

Heute ist Ferraris der führende Verarbeiter der Ruchè-Traube im Piemont. Diesen Erfolg verdanken wir meinen Vorfahren, die Ihr Leben die Azienda Agricola Ferraris investiert haben.

Zu den Produkten

Region: IT-52
Webseite: www.micheleportoghese.com

Ruata

Seit 1929 hat die Familie Ruata ihr ganzes Engagement, Leidenschaft und Erfahrung, die über Generationen weitergegeben wurde, der Produktion eines hochstehenden Olivenöls gewidmet, dessen einzigartiger Geschmack ihn so speziell macht. Trotz Vergrösserung der Produktion konnten wir die Qualität, welche uns schon immer charakterisiert und der mediterranen Küche ihren Ruf verliehen hat, beibehalten. Unser Öl ist von Verbrauchern aus vielen Ländern sehr beliebt, insbesondere in europäischen Ländern, wo “Goccia d’Oro” eine renommierte Marke Jahr ist.

Der Grundsatz unserer Arbeit ist die Qualität der Produkte – ein Ziel, das sehr viel Engagement verlangt. Die Quantität zu vergrössern und mit der gleichen Sorgfalt zu produzieren wie seit Generationen, um die Qualität beizubehalten, ist ein Ziel, welches auf unserer Mission basiert. Damit gelingt es uns, die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden zu befriedigen.

Zu den Produkten

Region: IT-21
Webseite: www.gocciadoro.it

Sanpaolo

CANTINA SANPAOLO erhebt sich über einem hügeligen Gebiet zwischen den Provinzen von Avellino und Benevento, in der Region Kampianen. Hier werden unter anderem weisse Trauben angebaut, Greco di Tufo DOCG, Fiano die Avellino DOCG und Beneventano Falanghina IGP, desweiteren mit dem sehr geschätzten Irpinia Aglianico DOP aus dem der gleichnamige Wein und der renommierte Taurasi DOCG entsteht. Die Weinberge werden bis auf 700 Metern Höhe bewirtschaftet an optimaler Sonnenlage. Diese sind auch optimalen thermischen Bedingungen ausgesetzt, die wiederum das Aroma der Trauben hervorheben.

 

Der Weinberg von Claudio Quarta ist aus kleinen Parzellen zusammengesetzt und beträgt total 22 Hektaren: 10 davon dehnen sich rund um den Weinkeller aus, unterteilt in den Regionen von Tufo, wo der geschätzte Greco angebaut wird – di Lapio – im Herzen des DOCG Fiano d’Avellino für den Anbau des Fiano – und Partenopoli für die Bewirtschaftung des Aglianico, im DOP Irpinia Aglianico und DOCG Taurasi Gebiet. Die anderen 12 Hektaren, welche in Falanghina und Aglianico bewirtschaftet werden, bilden ein gesamtes Weingut – situiert in Pietrelcina in der Provinz von Benevento.

 

Der Weinkeller ist auf drei Etagen am Hang eines Hügels gebaut worden: durch die Terrassierung ist der Keller komplett in die umgebende Landschaft integriert und respektiert das Gesamtbild, aus welchem die Renovierung inspiriert wurde. Er ist technisch für die Produktion sowohl weisser als auch roter Weine und derer Reifung in verschiedenen Barriques ausgestattet. Verwendet werden Barriques, Tonneaus und Eichenfässer.

Zu den Produkten

Region: IT-72
Webseite: www.claudioquarta.it

Serragrilli

Neive ist der Treffpunkt der Langen und Monferrato im Piemont. Die Altstadt wird als eine der am besten aufbewahrten dieses Gebietes angesehen. Der Weinbau hat hier eine sehr grosse Bedeutung. Bereits im 19. Jahrhundert hat ein französischer Önologe, der in der Weinbereitung mit der Nebbiolo-Traube experimentierte, von London eine Goldmedaille für die Erfindung des Weins Barbaresco gewonnen. Bis heute sind Neive’s wertvollste Schätze die önologische Produkion, dank eines idealen Mikroklimas und der einzigartigen Liebe, die die Einwohner mit dem Land verbindet. Der Barbaresco DOCG, der Barbera d’Alba DOC, der Dolcetto d’Alba DOC und der Moscato d’Asti DOCG sind sozusagen das Flaggschiff der typischen Weinproduktion aus den neivesischen Hügeln.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts haben bis heute 4 Generationen der Familie Lequio das Unternehmen und die Bewirtschaftung der Rebberge Serragrilli weitergeführt. Seit jeher von Vater an Söhne und Töchter übergeben, blieb das Unternehmen stets familiär. Für die Produktion wurden immer ausschliesslich Trauben aus den eigenen Reben verwendet.

Die Rebflächen sind rund um den Weinkeller angebaut, der auf dem höchsten Punkt des Weinberges Serragrilli steht. Das Untergeschoss des Unternehmens, mit den besten önologischen Apparaten eingerichtet, wird zur Weinherstellung und Lagerung genutzt. Die Rotweine reifen in Barriques aus französischer Eiche “Allier”. Der traditionelle Barbaresco lagert zur Reifung in 25 Hektolitern Fässern, der Barbaresco cru “Serragrilli” hingegen in Barriques und Tonneaux. Der Raum für die Barriques ist unterirdisch angelegt, wo die Familie Lequio bereits am Anfang des Jahrhunderts ihre Weine produzierte. Hier sind die Feuchtigkeit und die Temperatur optimal für die Erhaltung sowohl des Weines als auch des Holzes der Fässer. 

Zu den Produkten

Region: IT-21
Webseite: www.serragrilli.it

Sommariva

Die Glera-Reben, die teils im  Sylvoz - und teils im Guyotverfahren erzogen werden, wachsen auf besonders geeigneten Böden, die reich an Mikroelementen sind und  somit die Wurzelausdehnung der Pflanze sicher stellen. An den steileren Hängen geht die Wurzelausdehnung zurück, und es dominiert steiniges Konglomerat, das eine optimales Wachstum der Pflanzen bewirkt. Die Weinlese findet gegen Mitte September statt, im Anschluss an eine genaue und umsichtige Analyse, mit der Moment des optimalen Gleichgewichts der diversen organoleptischen Elemente abgepasst wird; die Weinlese erfolgt von Hand, wobei die Trauben in Eimer oder Kisten verlesen werden, damit Sie nicht beschädigt werden.

Auf dem sanft abfallenden Hügel von Feletto liegt versteckt unser Weingut mit seinem starken Charakter, der Verwegenheit und dem Temperament - dort, wo die Anmut die Schroffheit mildert und Sonnenperlen schenkt. Dies ist unser Wesen, so ist unser Land. Das Gewagte ist hier Vervollkommnung und Quelle der Inspiration für die Sanftheit. Diese Gegensätze prägen auch unsere Weine: schwingende Aromen, die am Gaumen in einem harmonischen Geschmack an Struktur gewinnen, süße Tropfen, die in feinster Perlage zergehen.

Zu den Produkten

Region: IT-34
Webseite: www.sommariva-vini.it

Todini

Die hauptsächlichen Varietäten sind Grechetto di Todi und Sangiovese aus denen die renomierten Weine Bianco del Cavaliere und Rubro entstehen; die anderen nicht weniger wichtigen Varianten sind Chardonnay, Merlot und Cabernet (aus deren Trauben das Spitzenprodukt Nero della Cervara hervorgeht).

70 Hektaren Rebberge wachsen im Gebiet des neulich benannten TODI, ein Weinanbaugebiet traditioneller Wichtigkeit, das im “Naturalis Historia” von Plinio il Vecchio beschrieben ist, der im Jahre 50 n.Chr. schrieb: à propos “Greco” Wein: “Peculiaris est tudernis” (das ist typisch Todi).

 

Aus diesem historischen Ursprung überliefert man sich heute noch die Produktion des Grechetto di Todi, Hauptakteur eines der wichtigsten DOC im umbrischen Gebiet.

Zu den Produkten

Region: IT-55
Webseite: www.cantinatodini.com/

Villa Laviosa

In unserem Betrieb widmen wir uns ganz und gar der Herstellung von Grappa, Destillaten und Likören.

Wir befinden uns in Südtirol, in Norditalien, im Etschtal, umgeben von den Dolmitenbergen, in der Mitte von Äpfelkulturen und Weinbergen der berühmten Weinstrasse.

 

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb und wir sind seit dem Jahr 2000 taetig. Unsere Philosophie ist Kreativität mit Tradition und Innovation zu verbinden. Unseres Land bietet spezielle Produkte: Trauben, Äpfel, Birnen, Waldfrüchte, Alpenkräuter, die wir für die Herstellung unserer Destillaten benützen.

 

Wir sind Handwerker: Deswegen finden Sie ausschließlich unsere Produkte nur in Geschäften, in denen gastronomische Spezialitäten angeboten werden, in Vinotheken, Hotels und Restaurants.

Zu den Produkten

Region: IT-32
Webseite: www.villalaviosa.it

Virna

Virna verkörpert die letzte Generation der Familie Borgogno, die sich der Produktion von Weinen widmet, die aus den familieneigenen Weinbergen stammen.

1988 beendete sie die Weinbaufachschule in Alba mit dem Diplom der ÖNOLOGIE. Von diesem Moment an hat sie ihren Vater Lodovico bei der Leitung des Familienbetriebs begleitet. Im Jahr 1991 hat sie dann als erste Frau in Italien das Studium der ÖNOLOGISCHEN TECHNIK an der Universität Turin mit der bestmöglichen Note abgeschlossen. 1996 die Hochzeit mit Giovanni Abrigo, der sich um die Weinberge des Unternehmens und deren Anbau kümmert. Gemeinsam betreiben sie auch die Azienda Agricola Orlando Abrigo in Treiso, wo sie den Barbaresco und einige interessante Weißweine erzeugen.

Im Jahr 2001 wird das Image der Kellerei erneuert durch die Einführung des Logos VIRNA auf den Etiketten und als Kennzeichen des Unternehmens, das nun von Virna als Besitzerin und als verantwortliche Önologin geleitet wird. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Schwester Ivana, die sich den steuerlichen und bürokratischen Arbeiten des Betriebes widmet. Dieser Image-Wechsel steht nicht nur für die Präsenz der Frauen in der Firma, sondern es soll vor allem damit ausgedrückt werden, dass hinter den produzierten Weinen Personen stehen, die all ihr Wissen und Können einbringen. „Virna” identifiziert also die Person in den Weinen, die von ihr produziert werden.

Die Azienda „Virna“ erstreckt sich heute über eine Fläche von etwa 12 Hektar und vinifiziert direkt die Trauben aus den eigenen Weinbergen, die zu den historischen Einzellagen des Barolo-Anbaugebietes gehören: Cannubi Boschis, Preda, Sarmassa, I Merli, San Giovanni, Costa delle rose. Neben Barolo werden auch noch Dolcetto d’Alba, Barbera d’Alba , Nebbiolo d’Alba und der Langhe, ein Produkt aus der Vermählung verschiedener Weine, produziert.

Alle Phasen, von der Arbeit im Weinberg über die Weinbereitung im Keller bis hin zum Ausbau in den Eichenfässern werden mit strengster Sorgfalt verfolgt, stets mit dem Ziel vor Augen, den Kunden eine Gewissheit anzubieten: Unverfälschtheit und ein ausgezeichnetes Qualitäts-Preisverhältnis.




DAS BAROLO-GEBIET

Das Unternehmen besitzt 12 Hektar Weinberge, von denen ganze 8 Hektar für die Produktion des Barolo bestimmt sind. Die Weinberge befinden sich in den Gemeinden Barolo, Novello und Monforte d’Alba.


Das Barolo-Anbaugebiet ist etwa 1500 Hektar groß und entstand im Zeitalter des Tertiärs (vor 10 Millionen Jahren).

Das Gebiet ist in zwei verschiedene geologische Formationen unterteilt:

1) Der graubläuliche MERGEL VON SANT'AGATA FOSSILI aus dem Zeitalter TORTONIUM kommt vorwiegend in den Gemeinden Barolo und La Morra vor. Es handelt sich um Lehm und blauen Mergel, die sehr kompakt und stark kalkhaltig sind. Daraus entsteht ein eleganter Barolo, mäßig alkoholhaltig, von intensivem Duft, samtigem Geschmack und normalerweise schneller trinkfertig. 2)Der SANDSTEIN VON DIANO prägt hingegen die Gemeinden Castiglione Falletto, Monforte und Barolo, wo normalerweise ein herber, robuster und ausbaufähiger Barolo mit gutem Alkoholgehalt produziert wird. Diese Formation, die sich im HELVETIUM bildete, besteht aus mehr oder weniger kompaktem Sand, der sich mit grauem Sandstein abwechselt.

Genau im Cannubi-Weinberg (und auch im Cannubi Boschis, dem unteren Teil des Hügels) greifen diese beiden Bodenarten unterschiedlicher Herkunft ineinander. Deshalb ist diese Lage so berühmt geworden, eben, weil der hier entstehende Wein die charakteristischen Merkmale des Bodens, Kraft und Eleganz in sich birgt.

Neben dem Barolo Cannubi Boschis produziert das Unternehmen noch einen anderen bekannten Cru-Wein: Preda Sarmassa. Dieser wird aus Trauben gewonnen, die aus zwei namhaften Weinbergen stammen, nämlich Sarmassa und Preda, beide im Gemeindegebiet von Barolo.

Der Boden des Sarmassa-Weinbergs grenzt an die Gemeinde La Morra und besteht vorwiegend aus MERGEL VON SANT’AGATA FOSSILI. Die Qualität der dort produzierten Weine ist besonders hoch in den trockenen Jahren, denn der höhere Anteil von Lehm und Schlamm bewirkt eine größere Wasserretention und demzufolge eine geringere Belastung für die hier wachsenden Reben. Der Boden des Preda-Weinbergs besteht aus Sandstein von Diano mit einem höheren Anteil von Sand. Die Vermählung der Trauben aus diesen beiden Weinbergen bescheren uns einen ausgeglichenen und harmonischen Wein, der seine frischen und eleganten Duftnoten der Sarmassa-Lage zu verdanken hat (Tortonium) und dessen voller Körper und ausgeprägte Struktur auf den Einfluss der Preda-Lage (Helvetium) zurückzuführen ist.

Der traditionelle Barolo „classico“ entsteht aus Trauben aus verschiedenen Weinbergen, die in den Gemeinden Novello, Monforte und La Morra liegen. Dazu gehören MERLI und SOTTOCASTELLO im Gemeindegebiet von Novello, mit lehm- und schlammhaltigen Böden (Tortonium) und Süd-, Südwestausrichtung und SAN GIOVANNI im Gemeindegebiet von Monforte mit Südostausrichtung und lehmig-sandiger Bodenbeschaffenheit (Helvetium). Auch hier erhalten wir durch die Zusammenführung von Trauben aus verschiedenen Gebieten einen Barolo von größter Harmonie und Ausgewogenheit.

Zu den Produkten

Region: IT-21
Webseite: www.virnabarolo.it